Neues Licht in der Linkenboldshöhle

Seit nunmehr 43 Jahren liegt die Obhut der Linkenboldshöhle schon in den Händen unserer OG. Die elektrische Beleuchtung, die bereits 1975 angebracht wurde, hatte im Laufe der Jahre durch das feuchte Klima in der Höhle stark gelitten und musste dringend saniert werden. Das Hauptproblem waren die Kosten: allein der Materialaufwand wurde mit 2500 Euro veranschlagt. Doch es fanden sich Sponsoren, die einen großen Teil des Betrags finanzierten. Dank einiger Vereinsmitglieder mit Ausbildung im Elektrobereich standen auch Fachkräfte zur Verfügung und Dank der Bereitschaft weiterer Helfer stand dann der Sanierung nichts mehr im Wege.
So konnte die komplette Elektrik an einem Wochenende im Mai 2017 von den ehrenamtlichen Helfern erneuert und mit energiesparenden LED-Lampen versehen werden. Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass die Leitungen möglichst unauffällig verlaufen und bei der Befestigung der neuen Wandhalterungen die schönen Tropfsteine nicht beschädigt wurden. Das warme Licht gibt der Höhle nun wieder ein ansprechendes Ambiente.

Arbeitseinsatz Linkenboldshöhle im Mai 2017

Die Höhle ist immer an Himmelfahrt und am „Tag des offenen Denkmals“ für die Bevölkerung geöffnet, hier sind alle Besucher eingeladen, sich selbst ein Bild von der neu beleuchteten Höhle zu machen. Selbstverständlich bewirtet Sie unsere OG vor dem Eingang der Höhle.