Naturschutz

Silberdistel (Carlina acaulis)
Die Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft ist eines der erklärten Ziele unseres Vereines.

 

 
 
Seit mehr als 100 Jahren ist es nun schon die Aufgabe des Schwäbischen Albvereins, in breiter Öffentlichkeit das Bewusstsein für Natur und Landschaft zu wecken und zu vertiefen, aktiv die Belange von Naturschutz und Landschaftspflege zu vertreten und mit der Naturschutzverwaltung eng zusammenzuarbeiten.

Arbeitseinsatz am Raichberg Von unserer Ortsgruppe wurde bereits 2014 unterhalb des Raichberges ein 2,1 Hektar großes Areal von zahlreichen ehren- amtlichen Helfern vom Wildwuchs gesäubert. Auch in den folgenden Jahren wurde im Oktober diese Naturpflegeaktion zum Erhalt unserer Alblandschaft fortgesetzt.

Insgesamt wurde von den zahlreichen fleißigen Helfern 4,85 Hektar Wachholderheide unterhalb vom Nägelehaus von Sträuchern, kleinen Büschen und einigen Bäumen befreit, zusammengetragen und teils verbrannt.
Das war harte Arbeit. Jeden Samstag und dann noch ein bis zwei Mal unter der Woche wurde mit Motorsäge, Freischneider, Axt und Rechen den zu eng stehenden Bäumen, den teilweise flächendeckend stehenden Hecken und den unglaublich vielen Schösslingen zu Leibe gerückt.
Viel Schweiß ist geflossen und manchmal auch ein bisschen Blut. Etliche Muskelkater gab’s und auch zerrissene Kleidung. Aber auch genauso viele lachende Gesichter, fröhlich schwatzende Menschen, von der frischen Luft gerötete Gesichter und natürlich das verdiente, gemeinsame Vesper am Ende des Arbeitstags. Schee war’s!
Das nennt man‚ das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Es wurden jährlich z.T. über 600 Stunden ehrenamtlicher Einsatz geleistet.
(2014: 474 Std., 2015: 416 Std. und 2016: 608 Arbeitsstunden)
 


Besucher seit 30.10.14